SCHOTTLAND - Normale Pipeline-Inspektion


- Inspektion vergrabener Pipelines zur Überwachung von Veränderungen im Zustand der Umwickelungen bzw. Beschichtungen ...

Inspektion einer vergrabenen Pipeline einer führenden Ölfirma in Schottland.  Die Leitung war keine 2 Jahre alt, dieser Abschnitt wurde kürzlich mit herkömmlichen „Bodenkontaktmethoden“ inspiziert, wobei die gesamte Leitungslänge begangen werden musste.   Es fanden sich 2 Fehler, die aber noch nicht repariert wurden.

Nach Einrichtung des -Signalgenerators wurden 5,5km Pipeline in unter 2 Stunden inspiziert. Das umfasste die Inspektion der Stromdämpfung aller Abschnitte, um den allgemeinen Zustand zu erfassen, abdrucken des Berichts sowie die Feststellung der Fehler in den Abschnitten mit hohen Dämpfungswerten.  Die gesamte begangene Strecke bei der -Inspektion betrug weniger als 500 m.

 
     
 

 

Es wurden 7 Fehler gefunden - einschließlich der beiden mit dem „Bodenkontaktsystem“ gefundenen.  Alle wurden durch Ausgrabungen bestätigt und daraufhin repariert.  Eine nachfolgende „Schnellinspektion“ mit zeigte an, dass sich die ganze Pipeline jetzt in einem guten Zustand befindet.